Citizenfour

2014

Citizenfour ist ein oscarprämierter Dokumentarfilm von Laura Poitras über den US-amerikanischen Whistleblower Edward Snowden und die durch ihn aufgedeckte globale Überwachungs- und Spionageaffäre.[2] Der Titel des Films bezieht sich auf das Pseudonym, das Edward Snowden verwendete, als er erstmals über die Abhörpraktiken der National Security Agency berichtete.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Rezension zu Citizenfour
Thomas Schneider
Thomas Schneider
Online-Redakteur im Haus des Dokumentarfilms

Er hat alle wichtigen Dokupreise des Jahres gewonnen: Den Oscar, den Emmy, die Lola - »Citizenfour« bekam sie alle. Der Dokumentarfilm von Laura Poitras (am Montagabend im Ersten als Erstausstrahlung) schildert den Fall des Whistleblowers Edward Snowden und wie er gemeinsame mit dem Journalisten Glenn Greenwald zum gejagten Paria wurde.

Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung heimste »Citzenfour« erwartungsgemäß Den Erfolg in der Kategorie »Bester Dokumentarfilm« ein. Der Dokumentarfilm von Laura Poitras thematisiert die Motivationen und Handlungen des US-Whistlerblowers Edward Snowden. Ein politisches Thema und damit auch - vor allem in den USA - ein politisches Statement. Poitras schildert, wie sie von einem zunächst anonymen Informanten, der das Pseudonym »Citizen Four« nutzt, im Januar 2013 Insiderinformationen über die Methoden des US-Geheimdienste erhält. Der Whistleblower gibt sich als hochrangiger Computerspezialist im Dienst US-amerikanischer Nachrichtendienste zu erkennen und stellt Beweise für die massive Überwachung der weltweiten Kommunikation via Telefon und Internet in Aussicht. Nach monatelangem Austausch verschlüsselter E-Mails vereinbaren Laura Poitras und »Citizenfour« ein persönliches Treffen, zu dem der Journalist Glenn Greenwald hinzugezogen werden soll. Poitras erhält die Erlaubnis, während des Treffens zu filmen. Poitras und Greenwald sind in New York, als die Nachricht eintrifft, dass das Treffen in Hongkong stattfinden soll.

Der Film lief auch in Deutschland erfolgreich im Kino, nachdem er beim Leipziger Dokumentarfilmfestival 2014 seine deutsche Erstaufführung hatte. An der Produktion haben sich der NDR und der Bayerische Rundfunk beteiligt. Der Sieg für »Citizenfour« bei den Oscar-Wahlen kam auch deshalb nicht unerwartet, weil er schon bei einer ganzen Reihe von amerikanischen Festivals lief und von vielem US-Kritikern als der wichtigste Dokumentarfilm des vergangenen Jahrs bezeichnet wurde. Er erhielt auch einen Emmy sowie in Deutschland den Deutschen Filmpreis, die Lola.

weiterlesen
Kinostart:10.10.2014 in New York Film Festival
06.11.2014 in Deutschland
30.04.2015 in Ungarn
weitere Titel:
Citizenfour nb fi id sk hy hu cs
第四公民zh-hans zh zh-hk yue zh-cn zh-hant zh-mo zh-my zh-sg zh-tw
شهروند شماره چهارfa
Гражданин четыре
시티즌포ko
Громадянин чотири
シチズンフォー スノーデンの暴露
المواطن الرابع
Pilsonis četri
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Deutschland, Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich
Originalsprache:Englisch, Deutsch, Portugiesisch
Farbe:Farbe
Verleih:The Weinstein Company
Offizielle Webseite:citizenfourfilm.com
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 16.02.2019 04:42:26Uhr