Laura Poitras

Laura Poitras (* 2. Februar 1964 in Boston) ist eine US-amerikanische Dokumentarfilmregisseurin und -produzentin. Sie hat mehrere preisgekrönte Werke veröffentlicht und ist MacArthur Fellow.

Poitras ist eine der Initiatoren der Freedom of the Press Foundation; sie ist neben Glenn Greenwald die erste Person, die Zugriff auf die von Whistleblower Edward Snowden zur Verfügung gestellten Dokumente der Globalen Überwachungs- und Spionageaffäre hatte. Vom Februar 2014 bis September 2016 war sie für das von Glenn Greenwald und Jeremy Scahill zusammen mit ihr gegründete Medium The Intercept tätig. Seit September 2016 ist sie eine der leitenden Produzentinnen der Dokumentarfilmplattform Field of Vision, einem weiteren Projekt der gemeinnützigen Medienfirma First Look Media. Am 30. November 2020 wurde Poitras von First Look Media entlassen, nach Poitras Angaben aufgrund der Kontroverse im Zusammenhang mit der Whistleblowerin Reality Winner.

Ihr Film Citizenfour, ein Dokumentarfilm über den US-amerikanischen Whistleblower Edward Snowden, für den sie das Drehbuch schrieb und Regie führte, gewann 2015 den Oscar in der Kategorie Bester Dokumentarfilm.

Am 9. September 2022 erhielt sie für ihren Film All the Beauty and the Bloodshed über die Opioidkrise in den USA den Goldenen Löwen der Internationalen Filmfestspiele von Venedig.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Laura
Geburtsdatum:02.02.1964 (♒ Wassermann)
Geburtsort:Boston
Alter:60Jahre 18Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten von Amerika
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Filmproduzent, Filmregisseur, Journalist, Kameraoperateur, Kameramann, Drehbuchautor, Dokumentationsautor,

Merkmalsdaten

GND:1061788806
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:41553150
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2004064205
Filmportal:N/A
IMDB:nm0688636