Beltracchi – Die Kunst der Fälschung

2014

Beltracchi – Die Kunst der Fälschung ist ein 2014 produzierter deutscher Dokumentarfilm des Kölner Regisseurs Arne Birkenstock (Sound of Heimat – Deutschland singt, 12 Tangos, Chandani und ihr Elefant). Kameramann war Marcus Winterbauer, der bereits bei den Kino-Dokumentarfilmen Sound of Heimat – Deutschland singt, Chandani und ihr Elefant, Rhythm Is It! und Full Metal Village die Kamera führte. Für den Schnitt zeichnete Katja Dringenberg (Black Box BRD, Winterschläfer, Die tödliche Maria, Max Ernst: Mein Vagabundieren – Meine Unruhe) verantwortlich. Der Film wurde von den Kölner Produktionsfirmen Fruitmarket Kultur und Medien und Tradewind Pictures in Zusammenarbeit mit Global Screen und Senator Entertainment produziert und von der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen, dem Deutschen Filmförderfonds und dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert. Er startete am 6. März 2014 im Verleih der Edition Senator in den deutschen Kinos. DVD, BluRay und VoD des Films erschienen in Deutschland am 26. September 2014, seine internationale Premiere hatte der Film 2014 auf dem World Film Festival in Montréal.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:06.03.2014 in Deutschland
weitere Titel:
Beltracchi – Die Kunst der Fälschung
Beltracchi: The Art of Forgery fi
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch
Farbe:Farbe
Offizielle Webseite:www.globalscreen.de
Regie:Arne Birkenstock
Drehbuch:Arne Birkenstock
Kamera:Marcus Winterbauer
Schnitt:Katja Dringenberg
Produzent:Arne Birkenstock
Edward MacLiam
Darsteller:Wolfgang Beltracchi
Henry Keazor
Niklas Maak
René Allonge
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 20.02.2019 19:13:12Uhr