Das Meer am Morgen

2011

Das Meer am Morgen (Originaltitel: La Mer à l’aube) ist ein französisch-deutscher Fernsehfilm von Volker Schlöndorff aus dem Jahr 2011. Er basiert auf den historischen Ereignissen rund um eine Geiselerschießung während der deutschen Besatzung in Frankreich. Im Jahr 1941 wird in Nantes als Widerstandsakt ein deutscher Offizier erschossen und kurz danach zur Vergeltung die Exekution von 150 gefangenen Franzosen durch die Wehrmacht angeordnet. Das Massaker von Chateaubriant führte auch zu einem Aufruf De Gaulles zu einem symbolischen auf fünf Minuten befristeten Generalstreik und ist Ausgangspunkt einer umfassenden Gedenkkultur an den damaligen Widerstand im Frankreich von heute.

Schlöndorff fragt nach Gehorsam und Schuld, indem er drei Deutsche und ihre Sichtweise, die eines an der Exekution beteiligten jungen Soldaten, des Offiziers und Schriftstellers Ernst Jünger und die des Oberkommandierenden, Otto von Stülpnagel, darstellt und den Sichtweisen der Opfer und der anderen Franzosen gegenüberstellt. Der Film soll keine Dokumentation sein. Er ist eine Dramatisierung des damaligen Geschehens auf einer mehr psychologischen als einer historisierenden Ebene.

Den Hintergrund bildet die in Frankreich meist nicht direkt angesprochene Auseinandersetzung mit der Rolle der KP (PCF) im französischen Widerstand und des Pétain-Regimes (in der Person des Unterpräfekten). Der Film bietet weitere Facetten zum Denkmal, das der Abschiedsbrief von Guy Môquet darstellt – sowohl in Gedichten als in den französischen Schulbüchern.

Die als „Geiseln“ erklärten wirklich getöteten Gefangenen waren im Camp de Choisel C in Chateaubriant, formell unter Aufsicht französischer Polizei gefangen. In dem Lager wurden nach einer kurzen Phase als deutschem Kriegsgefangenenlager im Jahr 1940 ab 1941 vom Vichy-Regime unterschiedliche Gefangengruppen interniert.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:2011
weitere Titel:
Das Meer am Morgen
Штиль
La Mer à l'aube
A na morzu spokójpl
Calm at Sea
La mer à l'aube
Genre:Filmdrama
Herstellungsland:Frankreich, Deutschland
Originalsprache:Deutsch, Französisch
IMDB: 638
Regie:Volker Schlöndorff
Drehbuch:Volker Schlöndorff
Pierre-Louis Basse
Schnitt:Susanne Hartmann
Musik:Bruno Coulais
Darsteller:Léo-Paul Salmain
Marc Barbé
Ulrich Matthes
Jean-Marc Roulot
Martin Loizillon
Jacob Matschenz
Philippe Résimont
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

2013
Adolf Grimme Awards, Germany
Adolf Grimme Award
Fiction
Nominiert
2012
Baden-Baden TV Film Festival
Special Award
Student Jury Award
Gewinner
2012
Baden-Baden TV Film Festival
Teleplay Award
Gewinner
2012
Biarritz International Festival of Audiovisual Pro
Golden FIPA
Fiction: Actor
Gewinner
2012
Luchon International Film Festival
Best Director
Gewinner
2012
Baden-Baden TV Film Festival
3Sat Audience Award
Nominiert
2012
Mar del Plata Film Festival
Best Film
Nominiert
2012
Monte-Carlo TV Festival
Golden Nymph
Best Television Film
Nominiert
2012
Monte-Carlo TV Festival
Golden Nymph
Television Films - Best Director
Nominiert
Datenstand: 02.04.2020 16:03:13Uhr