Das Guyana-Massaker

1980

Das Guyana-Massaker (Original: Guyana Tragedy oder The Mad Messiah[1]) ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs William A. Graham aus dem Jahr 1980.

Der Film thematisiert die Tätigkeit des Sektenführers Jim Jones und die Morde und Massenselbstmorde von Mitgliedern seiner Sekte im Jahr 1978 in Jonestown, Guyana. Grundlage bildete des Buch Guyana Massacre: The Eyewitness Account von Charles A. Krause und Artikel in der Washington Post. Er wurde im US-Fernsehen am 15. April 1980 erstmals im CBS Television ausgestrahlt. Im deutschen Sprachraum wurde der Film auch als Guayana – Kult der Verdammten vermarktet.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:1980
weitere Titel:
Guyana Tragedy: The Story of Jim Jones
Гаянська трагедія: Історія Джима Джонса
Das Guyana-Massaker
ガイアナ・トラジェディ:ザ・ストーリー・オヴ・ジム・ジョーンズ
Genre:Filmbiografie, Filmdrama
Herstellungsland:Vereinigte Staaten
Originalsprache:Englisch
Farbe:Farbe
IMDB: 1298
Verleih:Columbia Broadcasting System
Regie:William A. Graham
Musik:Elmer Bernstein
Produzent:Ernest Tidyman
Darsteller:Powers Boothe
Ned Beatty
LeVar Burton
Colleen Dewhurst
Randy Quaid
Veronica Cartwright
James Earl Jones
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

1981
American Cinema Editors, USA
Eddie
Best Edited Episode from a Television Mini-Series
Nominiert
1980
Primetime Emmy Awards
Primetime Emmy
Outstanding Lead Actor in a Limited Series or a Special
Gewinner
1980
Primetime Emmy Awards
Primetime Emmy
Outstanding Achievement in Film Sound Mixing
Nominiert
1980
Primetime Emmy Awards
Primetime Emmy
Outstanding Directing in a Limited Series or a Special
Nominiert
1980
Primetime Emmy Awards
Primetime Emmy
Outstanding Drama or Comedy Special
Nominiert
Datenstand: 30.07.2020 13:27:14Uhr