Zu jung zum Küssen

1951

Zu jung zum Küssen (Originaltitel Too Young to Kiss) ist eine US-amerikanische romantische Verwechslungskomödie von 1951 unter der Regie von Robert Z. Leonard. Die Hauptrollen sind mit June Allyson und Van Johnson sowie mit Gig Young besetzt. Eine 22-jährige Pianistin gibt sich als ihre acht Jahre jüngere Schwester aus und findet dadurch vermehrte Beachtung nicht nur in der Rolle eines Wunderkindes.

Das Drehbuch beruht auf einer Geschichte von Everett Freeman. Die deutschen Filmtheater kündigten den Film bei seinem Erscheinen folgendermaßen an: „Was alles passieren kann, wenn aus einer 22-jährigen charmanten Dame ein 14-jähriges Wunderkind wird, das erleben Sie in MGM’s spritzigem Lustspiel-Film ‚Zu jung zum Küssen‘.“ Alternativ auch: „Zwei Stunden Lachen über das Wunderkind June Allyson und seine ratlosen Verehrer.“ Oder auch: „Urkomische Situationen, tolle Verwechslungen, herrliche Musik in einem turbulenten Lustspiel.“[1]

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:1951
28.11.1952 in Deutschland
weitere Titel:
Too Young to Kiss ast
L'ingenua maliziosa
L'Âge d'aimer
Занадто молода, щоб цілуватися
艷吻生香zh
Zu jung zum Küssen
צעירה מדי לנשיקהhe
Genre:romantische Komödie
Herstellungsland:Vereinigte Staaten
Originalsprache:Englisch
Farbe:Schwarzweiß
IMDB: 521
Verleih:Metro-Goldwyn-Mayer
Regie:Robert Z. Leonard
Drehbuch:Frances Goodrich
Albert Hackett
Kamera:Joseph Ruttenberg
Schnitt:Conrad A. Nervig
Musik:Johnny Green
Produzent:Sam Zimbalist
Darsteller:June Allyson
Van Johnson
Gig Young
Alexander Steinert
Esther Dale
Hans Conried
Larry Keating
Kathryn Givney
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 09.10.2021 00:52:42Uhr