Verflucht sei, was stark macht

1983

Verflucht sei, was stark macht (Originaltitel: The Lords of Discipline) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahre 1983, der sich mit dem Thema Rassismus und unmenschlicher Behandlung von Kadetten beschäftigt. Er basiert auf dem Roman The Lords of Discipline von Pat Conroy und wurde von Franc Roddam inszeniert, in den Hauptrollen ist neben bekannten Schauspielern wie David Keith, Judge Reinhold, Bill Paxton und Michael Biehn auch der ehemalige Boxer Mark Breland zu sehen. Der Film wurde vollständig in England gedreht, im Wesentlichen im Wellington College in Berkshire. Der Grund dafür war, dass keine amerikanische Militärakademie bereit war, Dreharbeiten zuzulassen, da sich der Film kritisch mit Rassismus im amerikanischen Militär auseinandersetzt.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:1983
weitere Titel:
Verflucht sei, was stark macht
The Lords of Discipline ast hr
Cavalli di razza
Genre:Filmdrama
Herstellungsland:Vereinigte Staaten
Originalsprache:Englisch
Farbe:Farbe
Verleih:Paramount Pictures
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 03.04.2020 01:15:38Uhr