Camp 14 – Total Control Zone

2012

Camp 14 – Total Control Zone (dt. Lager 14 – vollständig überwachte Zone) ist ein Film aus dem Jahr 2012 über das Schicksal des Lagerinsassen Shin Dong-hyuk im Internierungslager Kaech’ŏn (Camp 14) in Nordkorea.[1] Der Film beruht auf den Aussagen von Shin, die auch zu einem Buch verarbeitet worden waren (Escape from Camp 14; deutsche Ausgabe: Flucht aus Lager 14, 2013), das ein Bestseller wurde. Im Jahr 2015 kamen jedoch Zweifel über den Wahrheitsgehalt von Shins Aussagen auf. Er hatte »entscheidende Teile« seiner Geschichte »verändert«, und er gab schließlich zu, dass Teile seiner Geschichte nicht wahr waren.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:03.08.2012
08.11.2012 in Deutschland
weitere Titel:
Camp 14 – Total Control Zone
Camp 14: Total Control Zone
Genre:Dokumentarfilm, Filmbiografie
Herstellungsland:Deutschland, Südkorea
Originalsprache:Englisch, Koreanisch
Farbe:Farbe
IMDB: 977
Offizielle Webseite:www.camp14-film.com
Regie:Marc Wiese
Drehbuch:Marc Wiese
Produzent:Axel Engstfeld
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

2012
Locarno International Film Festival
Critics Week Award
Nominiert
2012
Warschauer International Film Festival
Best Documentary
Nominiert
Datenstand: 16.10.2019 03:57:20Uhr