Zen For Nothing

2016

Zen for Nothing ist ein schweizerisch-deutscher Dokumentarfilm von Werner Penzel aus dem Jahr 2016. Der Regisseur begleitet darin eine Schweizer Schauspielerin bei ihrer Auszeit in einem japanischen Zen-Kloster. Der Film hatte bei den 51. Solothurner Filmtagen seine Premiere und gewann den Berner Filmpreis in der Kategorie Dokumentarfilm, nachdem er beim 31. Internationalen Dokumentarfilmfestival München bereits für einen Viktor nominiert wurde. Ab dem 2. Juni 2016 war er in deutschen und schweizerischen Kinos zu sehen.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:02.06.2016 in Deutschland
weitere Titel:
Zen For Nothing
Zen for Nothing ~何でもない禅~
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Deutschland, Schweiz
Originalsprache:Deutsch
Farbe:Farbe
IMDB: 38
Regie:Werner Penzel
Drehbuch:Werner Penzel
Sabine Timoteo
Kamera:Werner Penzel
Musik:Fred Frith
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

2016
Munich International Documentary Festival
Viktor Award
DOK.international
Nominiert
Datenstand: 18.08.2019 09:00:06Uhr