Displaced

Die Filmemacherin Sharon Ryba-Kahn ist in München aufgewachsen und zog nach einigen Jahren nach Berlin. Auch wenn sie ihr Leben in Deutschland verbracht hat, hat sie ein schwieriges Verhältnis zu dem Land. Ihre Vorfahren sind Holocaust-Überlebende. Als sie wieder in Kontakt mit ihrem Vater kommt, fängt sie an, den väterlichen Teil ihrer Familie zu erforschen.

Kinostart:07.05.2020 in Internationales Dokumentarfilmfestival München
04.11.2021 in Deutschland
weitere Titel:
Displaced
Wedi’r Dadleolicy
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Englisch, Deutsch
IMDB: 17
Regie:Sharon Ryba-Kahn
Drehbuch:Sharon Ryba-Kahn
Kamera:Omri Aloni
Schnitt:Evelyn Rack
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 22.04.2024 06:07:36Uhr