4 Schlüssel

1966

4 Schlüssel ist ein deutscher Kriminalfilm aus dem Jahr 1965 des Regisseurs Jürgen Roland.

Er entstand nach der Romanvorlage von Max Pierre Schaeffer. Schaeffer hatte die Idee zu dieser Geschichte nach einem wirklichen Fall in der Schweiz. Zu jener Zeit war es bei Banken üblich, dass sich ein Tresor nur mit vier Schlüsseln öffnen ließ. Jeder dieser Schlüssel wurde einer Vertrauensperson gegeben. So sollte vermieden werden, dass man den Tresor öffnen kann, wenn man nur eine Person in seine Gewalt bringt. Eine Bande überwältigte in Zürich den Bankier einer Bank und zwang ihn, alle Schlüsselträger zu sich nach Hause zu rufen. Einer der Schlüsselträger schöpfte Verdacht und kam mit einem Detektiv. Die Bande floh daraufhin mit dem Bankier und erschoss diesen während der Flucht.

Max Pierre Schaeffer überlegte sich, wie die Sache abgelaufen wäre, wenn die Täter intelligenter gewesen wären. In dem Film geht es außerdem darum, wie sich Personen verhalten, wenn sie mit der Waffe bedroht werden.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:1965
weitere Titel:
4 Schlüssel
Genre:Heist-Movie
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch
Farbe:Farbe
IMDB: 78
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

1966
Mar del Plata Film Festival
Best Film
International Competition
Nominiert
Datenstand: 16.10.2019 21:13:33Uhr