Kriegsgericht

1959

Kriegsgericht ist ein deutscher Antikriegsfilm von Gero Wecker aus dem Jahre 1959, der von der Arca-Filmgesellschaft mbH in Berlin hergestellt wurde, mit Karlheinz Böhm in einer Hauptrolle. Grundlage war die Erzählung „Kreuzer Pommern“ von Will Berthold in der Zeitschrift Revue. Er handelt von der Anklage und der Verurteilung von Marinesoldaten wegen Fahnenflucht im Zweiten Weltkrieg und wurde in schwarz-weiß gedreht.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:1959
weitere Titel:
Court Martial
دادگاه نظامی (فیلم ۱۹۵۹)fa
Военен съдbg
Kriegsgericht
Cour martiale
Genre:Gerichtsfilm, Kriegsfilm
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch
Farbe:Farbe
IMDB: 22
Regie:Kurt Meisel
Drehbuch:Will Berthold
Kamera:Georg Krause
Schnitt:Wolfgang Wehrum
Musik:Werner Eisbrenner
Produzent:Gero Wecker
Darsteller:Karlheinz Böhm
Christian Wolff
Hans Nielsen
Charles Regnier
Werner Peters
Carl Wery
Herbert Tiede
Martin Benrath
Reinhard Kolldehoff
Berta Drews
Edith Hancke
Horst Naumann
Robert Meyn
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 20.08.2019 22:33:35Uhr