Der blaue Nachtfalter

1959

Der blaue Nachtfalter ist ein deutsches Filmdrama von 1959 unter der Regie von Wolfgang Schleif. Zarah Leander spielt eine zu Unrecht verurteilte Mörderin, die nach ihrer Strafverbüßung als Chansonsängerin im „Blauen Nachtfalter“ auftritt. Ihr inzwischen erwachsener Sohn (Christian Wolff), dem man erzählt hat, dass seine Mutter tot sei, ahnt nicht, wer Julia Martens in Wirklichkeit ist. Als er unter Mordverdacht gerät, greift Julia ein. Weitere tragende Rollen sind mit Paul Hartmann, Werner Hinz, Marina Petrowa und Loni Heuser besetzt.

Das Drehbuch basiert auf dem in der Zeitschrift Quick abgedruckten gleichnamigen Kolportageroman von Karl von Barany und Siegfried Gauercke.[1] Von Barany assistierte außerdem Schleif als Regie-Assistent.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:1959
27.08.1959
weitere Titel:
L'uomo ucciso due volte
Der blaue Nachtfalter
The Blue Moth
Le Phalène bleu
Den blå nattsvermernb
Genre:Filmdrama
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch
Farbe:Farbe
IMDB: 41
Regie:Wolfgang Schleif
Drehbuch:Erich Ebermayer
Kamera:Willy Winterstein
Musik:Lotar Olias
Produzent:Hans Raspotnik
Darsteller:Zarah Leander
Christian Wolff
Paul Hartmann
Hermine Körner
Christian Wolff
Werner Hinz
Loni Heuser
Hans Richter
Ingrid van Bergen
Karl Martell
Hans Paetsch
Kurt A. Jung
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 22.10.2019 00:44:06Uhr