Straub

2015

Straub ist ein deutscher Dokumentarfilm des bildenden Künstlers und Filmemachers Stefan Hayn, der 40 seiner Gemälde in einem offenen, multimedialen Raum in Bezug zu den Filmen von Jean-Marie Straub und Daniele Huillet und deren Arbeitsweise setzt. Der Film wurde erstmals 2014 auf dem Underdox Filmfestival für Dokument und Experiment in München gezeigt. Regisseur Stefan Hayn gibt seit 2012 an der Universität der Künste auch Vorlesungen, in denen er sich mit dem Verhältnis von Malerei und Film auseinandersetzt. Der Kinostart war am 2. April 2015.[1]

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:02.04.2015 in Deutschland
2013
weitere Titel:
Straub
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch
Farbe:Farbe
Regie:Stefan Hayn
Drehbuch:Stefan Hayn
Kamera:Knut Schmitz
Bernadette Paaßen
Schnitt:Stefan Hayn
Dörte Völz-Mammarella
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 21.04.2019 22:38:08Uhr