Vier Fliegen auf grauem Samt

1971

Vier Fliegen auf grauem Samt (Original: Quattro mosche di velluto grigio) ist ein dem Giallo zugehöriger italienisch-französischer Psychothriller aus dem Jahr 1971. Der Kriminalfilm ist der dritte abendfüllende Spielfilm des italienischen Regisseurs Dario Argento, der gemeinsam mit Luigi Cozzi und Mario Foglietti das Drehbuch nach einer zuvor von ihm verfassten Geschichte schrieb.

Argentos Film wird oft als dritter Teil einer losen „Tier-Trilogie“ angesehen, die 1969 mit Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe ihren Anfang nahm und 1971 mit Die neunschwänzige Katze fortgesetzt wurde. Obwohl die Verfilmungen inhaltlich nicht zusammenhängen, beruhen sie doch alle drei auf einem speziellen, (im Original) titelgebenden Tier, das stets der Schlüssel zur Aufklärung eines Geheimnisses ist. In Deutschland wurden die ersten beiden Teile zudem als Bryan-Edgar-Wallace-Filme vermarktet. Auf Grund seiner Zugehörigkeit zur „Tier-Trilogie“ wird Vier Fliegen auf grauem Samt mitunter der Vollständigkeit halber auch als Teil dieser Filmreihe genannt, obwohl er nie offiziell als solcher vermarktet wurde.

In Deutschland wurde der Film erstmals am 19. Mai 1972 veröffentlicht.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:1971
weitere Titel:
Vier Fliegen auf grauem Samt
Четыре мухи на сером бархате
Quatre mouches de velours gris
Four Flies on Grey Velvet
4 mosche di velluto grigio
Quattro mosche di velluto grigioeml
Keturios musės ant pilko aksomolt
4匹の蝿
چهار پرواز در مخملی خاکستریfa
灰天鵝絨上的四隻蒼蠅zh
灰天鹅绒上的四只苍蝇zh-hans
Fire fluer på grå fløyelnb
Genre:Giallo
Herstellungsland:Frankreich, Italien
Originalsprache:Italienisch
Farbe:Farbe
IMDB: 6
Verleih:Paramount Pictures
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 23.01.2020 11:44:46Uhr