Mein Name ist Klitoris

Die beiden Filmemacherinnen Daphné Leblond und Lisa Billuart-Monet sprechen mit zwölf Frauen über die weibliche Sexualität und über deren Erfahrungen und Geschichten. Damit wollen sie erreichen, dass frei und ohne Tabus und Schamgefühl über die weibliche Sexualität gesprochen wird. Auch Frauen haben ein Recht darauf, über Sexualität informiert zu werden, ohne dass dabei Zwänge entstehen, und über ihren Körper zu sprechen.

Kinostart:28.10.2019 in DOK Leipzig – Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
16.09.2021 in Deutschland
weitere Titel:
Mein Name ist Klitoris
Mon nom est clitoris
My Name is Clitoris
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Belgien
Originalsprache:Französisch
IMDB: 49
Regie:Daphné Leblond
Lisa Billuart-Monet
Drehbuch:Lisa Billuart-Monet
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 29.09.2021 14:08:35Uhr