Die Liebe frisst das Leben

Das Werk des Musikers Tobias Gruben ist auch über 20 Jahre nach seinem Tod weitgehend unbekannt. Als Sänger von “Cyan Revue” und “Die Erde” inspirierte er viele weitere Bands. “Die Liebe frisst das Leben” widmet sich nicht nur den Werken und der Karriere des Musikers, sondern auch der Lebensgeschichte und seinem Schicksal. In Interviews und Briefen nähert sich Filmemacher Oliver Schwabe dem Musiker an, der kurz vor seinem Durchbruch an einer Überdosis starb.

Kinostart:11.10.2019 in Cologne Conference TV & Film Festival
23.04.2020 in Deutschland
weitere Titel:
Die Liebe frisst das Leben
Genre:Dokumentarfilm, Filmbiografie
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch
IMDB: 6
Regie:Oliver Schwabe
Drehbuch:Oliver Schwabe
Kamera:Nikolas Jürgens
Benjamin Wistorf
Henning Drechsler
Jörn Neumann
Schnitt:Christian Becker
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 30.07.2020 09:08:19Uhr