Spuren - Die Opfer des NSU

2019

Im November 2011 beging die rechtsextreme Terrorgruppe NSU mehrere rassistisch motivierte Morde. Die Taten schockierten viele Menschen, wie auch die Filmemacherin Aysun Bademsoy. Im Dokumentarfilm “Spuren – Die Opfer des NSU” erzählt sie die Geschichte dreier Familien der insgesamt 10 Opfer. Acht Jahre nach den Morden und den Suiziden zweier Täter kam es zum Prozess gegen die dritte Täterin Beate Zschäpe. Doch nicht nur das Schicksal der Opferfamilien und der Gerichtsprozess sind Thema des Dokumentarfilms, die Filmemacherin Aysun Bademsoy zeigt auch, wie häufig rechtsradikale Morde in der deutschen Geschichte stattgefunden haben.

Kinostart:29.10.2019 in DOK Leipzig – Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
13.02.2020 in Deutschland
weitere Titel:
Spuren – Die Opfer des NSU
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch, Türkisch
Verleih:Edition Salzgeber
Regie:Aysun Bademsoy
Drehbuch:Aysun Bademsoy
Kamera:Ute Freund
Isabelle Casez
Schnitt:Maja Tennstedt
Produzent:Heino Deckert
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 30.07.2020 09:18:31Uhr