Born in Evin

2019

Die Regisseurin Maryam Zaree wurde 1983 im politischen Gefängnis von Evin im Iran geboren. Ihre Eltern wurden als politischen Gegner des Staatschefs Ayatollah Khomeini in Evin inhaftiert. Viele Menschen wurden im Gefängnis gefoltert, bis sie starben. Die Eltern von Maryam Zaree dagegen überlebten. In "Born in Evin" sucht sie nach den Hintergründen des Gefängnisses und spricht erstmals mit ihren Eltern über die traumatische Zeit. Wie kommen sie heute damit zurecht? Und wie hat sie die Verfolgung und Gewalt geprägt?

Kinostart:09.02.2019 in Internationale Filmfestspiele Berlin
17.10.2019 in Deutschland
weitere Titel:
Born in Evin
متولد اوینfa
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Deutschland, Österreich
Originalsprache:Englisch
IMDB: 32
Regie:Maryam Zaree
Drehbuch:Maryam Zaree
Kamera:Siri Klug
Schnitt:Dieter Pichler
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 19.11.2019 19:25:27Uhr