BRASCH – Das Wünschen und das Fürchten

2011

BRASCH – Das Wünschen und das Fürchten ist ein deutscher Dokumentarfilm von Christoph Rüter aus dem Jahr 2011 über den Schriftsteller, Dramatiker, Lyriker, Regisseur und Übersetzer Thomas Brasch.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Rezension zu BRASCH – Das Wünschen und das Fürchten
Thomas Schneider
Thomas Schneider
Online-Redakteur im Haus des Dokumentarfilms

Er war einer der wichigsten Schriftsteller beider deutscher Staaten. Er wechselte von der DDR in die Bundesrepublik, aber in beiden Systemen blieb er ein Außenseiter, ein Anecker, ein Unbequemer. Nach der Wende lief der Dramatiker Thomas Brasch noch einmal zu großer Produktivität auf - um dann, auch wegen des Einsazes von legalen und illegalen Drogen, früh zu sterben. Sein Freund Cristoph Rüter hat nun einen Dokumentarfilm gedreht, der den Bücherherbst erst literarisch werden lässt.

"Wir waren Zeitzeugen" hat die Schauspielerin Katharina Thalbach einmal gesagt und meinte damit neben sich ihren langjährigen Partner Thomas Brasch. Ihr Künstlerleben in der DDR und später dann im Westen könne mindestens ein Buch füllen, dass sie vielleicht irgendwann einmal schreibe wird. Einfacher hat es da der Regisseur Christoph Rüter gehabt. Der hatte den Dramatiker Brasch jahrelang bis zu seinem überraschenden Tod im Jahre 2001 im Alter von 44 Jahren mehrfach vor der Kamera zu seinem Leben befragt. Daraus ist nun ein intelligenter Film entstanden.

Brasch kommt viel selbst zu Wort und schneidet dabei nicht schlecht ab. Christoph Rüter hatte so eine Art Hommage im Sinn. Auch Braschs drei Filme werden großzügig zitiert. Für seinen letzten - "Der Passagier. Welcome to Germany" - hatte er den berühmten US-Schauspieler Tony Curtis verpflichten können. Damals wie heute war das eine kleine Sensation. "Der Passagier", der seinerzeit im Wettbewerb von Cannes lief, ging aber leider leer aus

weiterlesen
Kinostart:03.11.2011
03.11.2011 in Deutschland
weitere Titel:
BRASCH – Das Wünschen und das Fürchten
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch
Farbe:Farbe
IMDB: 11
Offizielle Webseite:christoph-rueter-filmproduktion.de
Regie:Christoph Rüter
Drehbuch:Christoph Rüter
Kamera:Thomas Brasch
Produzent:Gerd Haag
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 30.07.2020 22:18:44Uhr