No Land’s Song

2014

No Land’s Song ist ein deutsch-französischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2014 von Ayat Najafi, der auch das Skript schrieb. Die Protagonisten des Films sind die Musikerinnen Sara Najafi, Parvin Namazi, Sayeh Sodeyfi, Emel Mathlouthi, Elise Caron und Jeanne Cherhal. Die Uraufführung des Films erfolgte im September 2014 beim kanadischen Montreal World Film Festival in Kanada, wo der Film den Preis für den Besten Dokumentarfilm und den Publikumspreis erhielt.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:10.03.2016 in Deutschland
weitere Titel:
آواز بی‌سرزمینfa
No Land's Song
No Land’s Song
Ülkesiz Şarkılartr
Genre:Dokumentarfilm, Filmbiografie, Filmdrama, Musikfilm
Herstellungsland:Iran, Frankreich, Deutschland
Originalsprache:Persisch
Farbe:Farbe
IMDB: 145
Offizielle Webseite:nolandssong.com
Regie:Ayat Najafi
Drehbuch:Ayat Najafi
Kamera:Sarah Blum
Koohyar Kalari
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

2017
German Film Awards
Film Award in Gold
Best Documentary (Bester Dokumentarfilm)
Nominiert
2015
Human Rights Watch International Film Festival
Nestor Almendros Award
Gewinner
2014
Montréal World Film Festival
Best Documentary
Gewinner
Datenstand: 22.11.2019 11:36:15Uhr