Familie Brasch

2018

Ein Porträt über die berühmt berüchtigte Familie Barsch. Nach 1945 war sie vom Realsozialismus hellauf begeistert. Der Vater Horst war ein leidenschaftlicher Antifaschist und jüdischer Katholik, er baute die DDR mit auf. Seine Frau Gerda wurde darin jedoch nie heimisch. Der Sohn Thomas wird ein bekannter Schriftsteller, er will wie sein Vater eine Gerechte Welt - ist aber wie seine Brüder Peter und Klaus kein Fan der DDR. Im Jahr 1968 streitet sich Thomas mit seinem Vater und wird dafür von ihm bei den Behörden verpetzt, damit zerstört er nicht nur die Karriere seines Sohnes sondern auch seine eigene. Der Film zeigt drei Generationen die Spannungen der Geschichte innerhalb der eigenen Familie austragen.

Kinostart:2017
29.06.2018 in Filmfest München
16.08.2018 in Deutschland
weitere Titel:
Familie Brasch
The Brasch Family
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch
IMDB: 25
Offizielle Webseite:www.familie-brasch-film.de
Regie:Annekatrin Hendel
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 27.06.2019 01:59:29Uhr