Exakt - Die Story

Amateurfußball: Gewalt gegen Schiedsrichter

Quelle: Pressebild (ard2017)
Quelle: Pressebild (ard2017)

Vom Spielfeldrand rufen Fans und Eltern, Spieler rennen auf den Schiedsrichter zu. Beschimpfungen und Beleidigungen gibt es auf den Fußballplätzen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nahezu an jedem Wochenende. Schiedsrichter brauchen ein dickes Fell.
Welche Folgen hat das? Und wie können Verbände die Situation für Schiedsrichter verbessern?


Seit 15 Jahren ist Fabian Stegner Schiedsrichter im Fußball. In Sachsen-Anhalt pfeift er in der Landesklasse. "Wir haben echt ein Riesenproblem, was Anerkennung, auch Gewalt und Diskriminierung im Fußball angeht", sagt er in der Doku. Das Fernsehteam begleitet ihn zu einem Spiel, das hitzig werden kann. Es ist ein Derby in Zörbig im Landkreis Anhalt-Bitterfeld.

Erfahrungen mit Gewalt hat Fabian schon vor gut einem halben Jahr gemacht. Einen Kopfschlag und mehrere Tritte, als er schon am Boden lag, erlebte Fabian im Oktober 2023 bei einem Spiel in Sachsen-Anhalt.

Gewalt, Beleidigungen und Diskriminierung sind im Fußball ein Problem. Extremsituationen seien „sehr selten“, sagt Expertin Thaya Vester. Aber dass der Schiedsrichter beschimpft oder respektlos behandelt wird, sei schon eher an der Tagesordnung, so Vester.

Bei einem Pokalspiel in Thüringen geschieht genau das. Mehr als 100 Zuschauer sind zu Gast. Die Fans der Heimmannschaft beschimpfen lautstark den Schiedsrichterassistenten: "Du winkst…

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, den 23.06.2024 um 07:45 Uhr auf tagesschau24.