Es war einmal ... "120 BPM"

Frankreich 2021

Anfang der 90er Jahre machte Act Up Paris gegen die allgemeine Gleichgültigkeit angesichts der Aids-Epidemie mobil und rief einen spektakulären und provokanten Aktivismus ins Leben, der seither viele Nachahmer fand. Für Robin Campillo war das Engagement bei Act Up eine wegbereitende Erfahrung, die ihn zum Filmemacher werden ließ. Die Dokumentation blickt auf die Entstehungsgeschichte seines mehrfach ausgezeichneten Films "120 BPM" zurück, in dem der Regisseur historische Fakten, eine Liebesgeschichte und persönliche Erinnerungen miteinander verwebt.


Von Flyern über Sitzblockaden bis hin zu Gay-Pride-Paraden: Anfang der 90er Jahre machte Act Up Paris gegen die allgemeine Gleichgültigkeit angesichts der Aids-Epidemie mobil und rief einen spektakulären und provokanten Aktivismus ins Leben, der seither viele Nachahmer fand. 30 Jahre später drehte Robin Campillo, einst selbst Act-Up-Aktivist, einen Film über diese bewegte Zeit. "120 BPM" erzählt, wie Aids-Kranke ihr Schicksal selbst in die Hand nahmen und gemeinsam dafür kämpften, die Anti-Aids-Forschung zu beschleunigen.  

Anhand von Archivaufnahmen und Interviews mit dem Regisseur, der Filmcrew und dem Mitbegründer von Act Up Paris, Didier Lestrade, veranschaulicht die Dokumentation wie "120 BPM" historische Fakten, eine Liebesgeschichte und persönliche Erinnerungen des Regisseurs miteinander verwebt. "Mich interessiert die Beziehung zwischen Privatem und Politischem", so Robin Campillo. Mit seinem Film wollte er all jenen gerecht werden, die den Kampf gegen Aids führten. Er zeigt das tragisc…

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, den 23.06.2024 um 01:25 Uhr auf arte.

23.06.2024
01:25
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: nein
HDTV: nein
Logo-Event: nein
VPS:1719098700
Schlagwörter:Gesundheit/Medizin, Frankreich, Dokumentation/Reportage, Menschen im Alltag
Alternative Ausstrahlungstermine:
23.06.2024 01:25 Uhr arte