Ein Tag in Auschwitz

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee Auschwitz. Der Ort gilt heute als Synonym für den Holocaust. Der Film erzählt aus Sicht der Opfer und einiger Täter von einem Tag in Auschwitz im Mai 1944. Ausgangspunkt für den Film ist ein Fotoalbum, angelegt von den SS-Tätern selbst. Fast alle Fotos darin entstanden Ende Mai 1944. Sie zeigen die grausame Routine im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau: die Ankunft der jüdischen Opfer, ihre "Selektion" in Arbeitsfähige und Todgeweihte und die Verwandlung all derer, die nicht gleich getötet wurden, in kahl rasierte, uniformierte Arbeitssklaven.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Samstag, den 02.12.2023 um 03:50 Uhr auf History Channel.