Die verbotene Insel Wustrow

Besetzt, gesperrt, verschlossen

Wustrow - ein menschenleeres Paradies, mitten in der Ostsee. Hier erobert sich die Natur zurück, was der Mensch ihr einst genommen hat: 1.000 Hektar Land, gezeichnet von Spuren jahrzehntelanger militärischer Nutzung. Die hat ihren Tribut gefordert, altes Militärgerät und Munitionsreste wurden wahllos hinterlassen. Und doch ist dieser Fluch auch Segen. Ungestört kann sich so eine teils undurchdringliche Urlandschaft entfalten, in der seltene Pflanzen und Tiere in großer Vielfalt ein Zuhause finden.
Ein Traum für den Reriker Tierarzt Klaus Große: "Von den 93 Vogelarten, die ich hier beobachten kann, stehen 25 auf der Roten Liste. Seeadler, Austernfischer und Sandregenpfeifer bekomme ich an kaum einem anderen Ort zu sehen. Hier laufen und fliegen die einfach so ungestört herum."
Doch das verlassene Eiland lockt auch immer wieder Abenteurer an. Bei schönem Wetter versuchen sie durch die Vogelschutzgebiete auf allen möglichen und unmöglichen Wegen auf die Insel zu gelangen. Die Mystik der einsamen weißen Strände, des alten Gutshauses im Dornröschenschlaf und die Ruinen einer verlassen Gartenstadt haben eine nahezu magnetische Wirkung. Zu groß ist der Reiz des Verbotenen.
Der Film "Die verbotene Insel Wustrow" nähert sich dem kleinen Wunder in der Ostsee auf ganz legale und sensible Weise, zeigt die verborgenen Schätze dieses einzigartigen Lebensraums und begleitet Menschen, deren Leben eng mit der Insel verbunden sind: Wie Kurt Köhler, der 1938 hier das Licht der Welt erblickte, als Wustrow schon von der Luftwaffe des Deutschen Reiches okkupiert war. Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges war die Gartenstadt auf Wustrow sein Zuhause. Heute kehrt er nach über 60 Jahren erstmals zurück an den Ort seiner Kindheit.
Oder Iris Kossow, leidenschaftliche Botanikerin, die schon als Schülerin eine Expedition auf die sonst verbotene Insel wagen durfte und später eine selten Orchideenart entdeckte. Auch für sie ist Wustrow ein kleines Paradies. Ob das jedoch so bleiben wird, ist ungewiss, denn das Gebiet ist an einen Privat-Investor verkauft worden.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 01.12.2022 um 02:50 Uhr auf MDR.

01.12.2022
02:50
Livestream
Alternative Ausstrahlungstermine:
01.12.2022 02:50 Uhr MDR