Aquarela

Deutschland 2018

Quelle: ARD-Pressebild
Quelle: ARD-Pressebild

In Victor Kossakovskys Dokumentarfilm steht ein ungewöhnlicher Protagonist im Fokus: Wasser. Der Regisseur gibt dem kostbaren Element in wuchtig-sinnlichen Bildern eine Stimme. Spektakuläre Aufnahmen erzählen von der Vielfalt des blauen Goldes: als Eis, wogendes Meer, Regen oder tosender Wasserfall. Victor Kossakovsky inszeniert die Naturgewalt Wasser, seine Schönheit, aber auch seine Zerstörungskraft. Der Dokumentarfilm feierte beim 75. Internationalen Filmfestival in Venedig seine Weltpremiere und begeisterte das Publikum bei den 70. Internationalen Filmfestspielen Berlin.


Regisseur Victor Kossakovsky („¡Vivan las Antipodas!“) hat für die große Leinwand einige der schönsten, abenteuerlichsten und eindrücklichsten Bilder geschaffen. In „Aquarela“ begibt er sich auf eine ungewöhnliche filmische Reise in das Herz des Elements Wasser, um es in all seinen Erscheinungsformen zu erkunden.
„Aquarela“ entführt das Publikum auf eine atemberaubende Entdeckungstour durch die mannigfaltige Schönheit und Urgewalt des Wassers. Der Dokumentarfilm ist eine packende Warnung, dass der Mensch den unbändigen Kräften und unberechenbaren Launen dieses kostbarsten Naturelements völlig ausgeliefert ist. Von den drastischen Gefahren fragiler Eisflächen des russischen Baikalsees über das verzweifelte Ringen mit Hurrikan „Irma“ in Florida bis hin zu Venezuelas mächtigem Wasserfall Salto Angel: Wasser ist der Hauptdarsteller von „Aquarela“.


Regie: Kossakovsky, Viktor

Die Sendung wird ausgestrahlt am Mittwoch, den 23.03.2022 um 22:50 Uhr auf arte.

23.03.2022
22:50
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: ja
HDTV: nein
Logo-Event: nein
VPS:1648072200
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage,
Alternative Ausstrahlungstermine:
23.03.2022 22:50 Uhr arte