Being Thunder

Frankreich 2020

Quelle: ZDF-Pressebild
Quelle: ZDF-Pressebild

Sherente bedeutet übersetzt so viel wie „Wesen des Donners“ - ein passender Name für einen jungen Menschen, der sich mutig und willensstark dem Status quo der Gesellschaft entgegenstellt. Der 16-jährige Sherente Harris gehört den indigenen Narragansett an, die in den ländlichen Gebieten von Rhode Island im Osten der USA leben.
Sherente empfindet sich gleichermaßen als Junge und Mädchen und fordert das Recht ein, auch entsprechend zu leben. Als „Two-Spirit“ oder „Double-Soul“, wie die Transgender in ihrer indigenen Gemeinschaft genannt werden, muss Sherente seine eigene Identität ausloten und nach außen hin behaupten. Unterstützt wird Sherente dabei von der eigenen Familie, die seine Geschichte über vier Generationen hinweg zurückverfolgen kann - vier Generationen, in deren Schicksal sich die Geschichte der Ureinwohner dieser Regionen widerspiegelt. Seit dem 16. Jahrhundert wurden sie kolonisiert, überfallen und beraubt. Heute sehen sich die Überlebenden mit einer gespaltenen Gesellschaft konfrontiert.
Sherente verkörpert diese Erinnerungen und den Kampf um ein individuelles und gleichberechtigtes Dasein. Er betrachtet das Anderssein als ein universelles Menschenrecht und engagiert sich für die indigene Kultur als besondere, singuläre Identität. Selbstbewusst präsentiert er sich im Frauengewand beim traditionellen Tanzwettbewerb und lässt sich von den kritischen Blicken und Kommentaren der Jury nicht verunsichern.
Der Dokumentarfilm von Stéphanie Lamorré liefert ein einfühlsames Porträt eines heranreifenden Teenagers und seiner persönlichen wie kulturellen Selbstfindung.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Dienstag, den 09.11.2021 um 00:10 Uhr auf arte.

09.11.2021
00:10
Livestream
Alternative Ausstrahlungstermine:
09.11.2021 00:10 Uhr arte