Hausmädchen Online - Moderne Sklaverei in Kuwait

45min, Großbritannien 2019
Quelle: ARD-Pressebild
Quelle: ARD-Pressebild

Moderne Sklaverei über die sozialen Medien: In der Golfregion werden Hausangestellte online wie Ware angeboten. Was wissen die großen Technikkonzerne über diese Machenschaften?

Tech-Giganten wie Google, Apple oder Facebook ermöglichen durch Apps wie "4Sale" den Menschenhandel im Internet. In Kuwait boomt so das Geschäft moderner Sklavenhändler. Opfer sind vor allem Frauen und junge Mädchen, die als Angestellte dritter Klasse gelten.

Viele dieser zum Teil minderjährigen Frauen aus verschiedenen Teilen der Welt ahnen dabei nicht, dass sie wie Ware gehandelt und von einer saudischen Familie in die nächste weiterverkauft werden. Bei Dienstbeginn werden ihnen die Ausweispapiere abgenommen, das Haus ihrer Arbeitgeber dürfen sie nicht verlassen, die Bezahlung ist minimal. Die Undercover-Recherche zeigt Opfer dieses illegalen Menschenhandels sowie eine Reihe von Familien in Kuwait, die "4Sale" regelmäßig nutzen und damit gegen lokale und internationale Gesetze verstoßen.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 25.11.2021 um 12:00 Uhr auf ZDFinfo.