Rad auf Achse - 1000 Kilometer Brandenburg (4/4)

Von Bad Liebenwerda bis Brandenburg

Quelle: ZDF-Pressebild
Quelle: ZDF-Pressebild

Die Reisebuchautorin und Naturliebhaberin Inka Chall geht in Folge 4 von "Rad auf Achse" auf Entdeckungsreise. Von Bad Liebenwerda nach Jüterbog radelt sie entlang der Schwarzen Elster durch den Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft hinein in die hügelige Landschaft des Fläming. Auf dem Weg entziffert sie einen Wunderstein, erfährt, was für ein Bürde das Erbe einer historischen Mühle ist und lässt sich von einem "Holzwurm" die Kunst der Holzbildhauerei zeigen.
Von Jüterbog aus macht sich ein Duo auf die finale Etappe der "Tour Brandenburg": Mathias Neubert und Florian Zucknick, zwei Potsdamer mit einem Faible für historische Fahrräder. Auf einem weißen "Cito Hochzeitstandem" - Jahrgang 1938 - geht es für die beiden durch Wälder und Wiesen, den Naturpark Hoher Fläming zurück zum Ausgangspunkt der "Tour Brandenburg": Brandenburg an der Havel. Auf einem ehemaligen Militärgelände steigen die beiden von ihrem rollenden Museum aufs Kart um, sie besuchen einen befreundeten Künstler, der Schiffs-Skulpturen baut und treffen auf einen Spandauer Tischlermeister der heute in Bad Belzig fahrbare "Tiny Houses" - Kleinst-Häuser - baut.
Der rbb macht sich auf den Weg, Brandenburg mit dem Rad zu erkunden. Die vierteilige Reihe "Rad auf Achse" fährt an Havel, Elbe, Oder und Spree entlang, passiert Städte und Städtchen, rekultivierte Tagebaulandschaften, elf Naturparks und drei Biosphärenreservate. "Rad auf Achse" zeigt Brandenburg, wo es am schönsten und spektakulärsten ist. Den Radlern geht es nicht darum, Rekorde zu brechen, sondern das Ziel ist der Weg: Brandenburg "on the road" erleben.
Ein Film von Peter Scholl

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 14.10.2021 um 02:10 Uhr auf RBB.