Boomtown Bonn

Neuer Glanz in alter Hauptstadt

Quelle: ZDF-Pressebild
Quelle: ZDF-Pressebild

Wer gedacht hatte, dass Bonn nach dem Wegzug der Regierung 1999 in der Bedeutungslosigkeit versinken würde, hat sich getäuscht. Bonn hat sich als Bundesstadt neu erfunden und boomt.
Zwei Weltkonzerne, blendende Wirtschaftszahlen, eine lebendige Kulturlandschaft, Einwohner aus aller Welt, international aufgestellt. ZDF-Autorin Ina Baltes erzählt Geschichten aus der alten Hauptstadt - und zeigt das neue Bonn.
Randa Ahmed spricht deutsch, englisch und arabisch fließend. Als Kind haben ihre Eltern für die Botschaft des Sudan in Bonn gearbeitet. Jetzt ist sie zurück als Mitarbeiterin einer der zahlreichen UN-Organisationen, deren junge Belegschaft dem kleinen Bonn ein internationales Flair gibt. Der Film erzählt ihre Geschichte genauso wie die von Thomas Ogilvie, der mit 44 Jahren für weltweit 550.000 Mitarbeiter im Logistikkonzern Deutsche Post DHL Group verantwortlich ist - als Praktikant hat er bei der guten alten Post angefangen, und begeisterter Bonner ist er geblieben.
Die jährliche Kirschblüte in der Altstadt ist ein Traum in Zartrosa und ein Muss für jeden Liebhaber der Stadt. In diesem Jahr wurden die Touristen wegen des Corona-Virus ausgesperrt, die Bonner hatten die Blütenpracht ganz für sich. Noch ein bisschen schöner als die Altstadt ist die Südstadt, eines der prächtigsten Gründerzeitviertel Deutschlands und die Heimat von Comedian Bernhard Hoecker.
Sein Vater kam als Beamter ins damalige Postministerium und Hoecker erinnert sich noch gut an die Zeit, als die große Politik im kleinen Bonn residierte. Bonn pflegt diese Geschichte. In den riesigen Kellern des bundesweit bekannten "Haus der Geschichte" lagern rund 90 Prozent der Erinnerungsstücke an unser Land. Nur zehn Prozent sind oben - ausgestellt im Museum. Das Filmteam ist mit dem Museumsdirektor hinabgestiegen in die Geschichtskeller.
Und dort hat das ZDF-Team gefilmt, wie gegenüber ein Stück Bonner Geschichte zurückkam. Ein riesiger Schwerlasttransporter brachte das alte Bundesbüdchen an seinen alten Platz zurück. An diesem Kiosk trafen sich einst Kohl und Blüm und die Journalisten, um Zeitungen zu kaufen oder Bockwürstchen. Jetzt ist der Kiosk zurück. Stefan Eisel war damals Mitarbeiter von Helmut Kohl und erinnert sich noch gut an die alte Zeit. Beim Spaziergang durch den abgeschirmten Park um den alten Kanzlerbungalow erzählt er viele Anekdoten und Historisches aus der Bonner Republik.
Und natürlich geht es auch um den großen Sohn der Stadt, um Ludwig van Beethoven. Sein 250. Geburtstag sollte ein spektakuläres Festjahr für die Stadt werden und für seine Musik. Nun ist - Corona-bedingt - fast alles ausgefallen. Für Dirigent Dirk Kaftan, einem Mann, der an dem Pult vor seinem Orchester Beethovens Sinfonien tanzt, ist das wenig erfreulich. Doch bei einem der wenigen Konzerte konnte das Filmteam dabei sein.
Film von Ina Baltes

Die Sendung wird ausgestrahlt am Dienstag, den 06.04.2021 um 17:15 Uhr auf phoenix.

06.04.2021
17:15
Alternative Ausstrahlungstermine:
06.04.2021 17:15 Uhr phoenix
05.04.2021 07:15 Uhr phoenix