Thomas Junker unterwegs - Europas einsame Inseln (5/5)

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

In seinem neuen 5-teiligen Film nimmt Weltenbummler und Filmemacher Thomas Junker seine Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise auf die einsamsten Inseln Europas.
So stehen die Inseln Saaremaa, Hiiumaa, Prangli, Ruhnu und Muhu in der Ostsee sowie die Westermänner Inseln und die abgeschiedenen Regionen der großen nordischen Insel Island auf dem Programm. Alle eint, dass sie zwar einsam und abgelegen sind, aber dennoch voller Leben und spannender Geschichten.
Der Film Thomas Junker unterwegs - Europas einsame Inseln ist ein Portrait über die Menschen, die der Filmemacher entlang seiner Wege trifft.


In seinem neuen 5-teiligen Film nimmt Weltenbummler und Filmemacher Thomas Junker seine Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise auf die einsamsten Inseln Europas.

So stehen die Inseln Saaremaa, Hiiumaa, Prangli, Ruhnu und Muhu in der Ostsee sowie die Westermänner Inseln und die abgeschiedenen Regionen der großen nordischen Insel Island auf dem Programm. Alle eint, dass sie zwar einsam und abgelegen sind, aber dennoch voller Leben und spannender Geschichten.
Der Film Thomas Junker unterwegs - Europas einsame Inseln ist ein Portrait über die Menschen, die der Filmemacher entlang seiner Wege trifft.

Seit nunmehr 29 Jahren sind die Begegnungen fern ab von Deutschland mit den Menschen und ihrem Alltagsleben Sinn und Zweck der MDR-Filme und Expeditionen von Thomas Junker.
In den ersten beiden Folgen besucht Junker die zu Estland gehörenden Insel Prangli & Hiiumaa sowie Ruhnu, Saaremaa & Muhu. Sie alle eint, dass dank des hohen Grades der Digitalisierung und des Ideenreichtums vor allem der Jungen immer mehr Menschen vom Festland auf die Inseln ziehen. Dazu kommt, dass Estland selbst so kleinen Inseln wie Ruhnu mit nur50 Einwohner eine vollwertige Schulinfrastruktur für Kinder zwischen 6 und 16 Jahren bietet.

Die dritte Folge steht ganz im Zeichen von Feuer und Eis. Vulkane, Geysire und Gletscher auf den Westermänner Inseln vor der Südküste Islands sowie die großen Eisfelder auf Island selbst stehen im Mittelpunkt.

In Teil 4 reist der Filmemacher durch den abgeschieden Norden Islands, der einst vor allem von der Heringsfischerei lebte, dafür heute durch starke Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Kulinarik und von Visionären geprägt ist, für die es ein Aufgeben nicht gibt.

Teil 5 dreht sich dann um die in der Einsamkeit des Ostens lebenden Isländer, deren Alltagsleben sich vielfach um Schafzucht, Eider Enten und die berühmten Islandpferde dreht.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, den 22.11.2020 um 03:10 Uhr auf MDR.

22.11.2020
03:10
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: ja
Hörhilfe: ja
HDTV: ja
Logo-Event: nein
VPS:1606012800
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage, Land/Leute, Island
Alternative Ausstrahlungstermine:
28.11.2020 03:25 Uhr MDR
22.11.2020 03:10 Uhr MDR
21.11.2020 19:50 Uhr MDR