TWIST

Die Krise und das Glück

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Wie man das Glück trotz Krise finden kann, erkunden wir auf der Raketenstation, Teil der Museumsinsel Hombroich in Neuss. Ein einzigartiger Rückzugsraum für Künstler: wir erleben eine Teezeremonie in einem Baumhaus von Fujimori, sprechen mit einer Glücks-Philosophin, besuchen ein immersives Theaterstück in Köln und treffen den VR-Künstler Jakob Kudsk Steensen in der Camargue.


Was, wenn um einen herum die Welt in Aufruhr ist, die Krise tobt und das Leben alles andere als normal ist? Auf der Raketenstation Hombroich in Neuss schaut "TWIST", wie man der Krise begegnen und das Glück vielleicht ja trotzdem finden kann. Die Raketenstation ist ein Ort, wo es liegen könnte. Bis 1990 belgischer Militärstützpunkt, ist sie heute ein einzigartiger Rückzugsraum für Künstler, wo sie leben und arbeiten können. Hier ist gerade eine Ausstellung über den japanischen Architekten Tenurobu Fujimori zu sehen, für die er extra ein kleines Teehaus auf Stelzen gebaut hat. Bianca Hauda nimmt dort an einer Teezeremonie teil, schaut dabei auf die Welt - aus dem Teehausfenster, leicht unter dem Blick der Götter, aber über den Menschen schwebend. Und sie spricht mit der Philosophin Olivia Mitscherlich-Schönherr über das Glück im Ausnahmezustand.

Außerdem trifft die Pariser "TWIST"-Reporterin Romy Straßenburg die Akrobatin Chloé Moglia digital. Sie sprechen über ihre spezielle "Hänge"-Kunst, die geprägt ist von Ruhe und Konzentration. "TWIST" besucht außerdem die immersive Theater-Performance "Die Walküre" im Schauspiel Köln und trifft den dänischen Künstler Jakob Kudsk Steensen in der Camargue, er sucht dort nach Naturphänomenen und Lebensrhythmen.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, den 22.11.2020 um 17:10 Uhr auf arte.