corona nachgehakt

Wie umgehen mit Erkältung und Grippe?

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Husten, Schnupfen, Halsweh, Kopf- und Gliederschmerzen - typische Corona-Symptome. Allerdings treten sie genauso auf bei einer Erkältung oder Grippe. Und im Winter haben sie Hochsaison. Was bedeutet das für den verantwortungsvollen Umgang mit Corona? Wann sollten Arbeitnehmer und Schüler zu Hause bleiben? Und wie lange? Wie funktioniert das mit der Krankmeldung? Wer wird getestet? Wer sollte sich gegen Grippe impfen lassen?


Husten, Schnupfen, Halsweh, Kopf- und Gliederschmerzen - typische Corona-Symptome. Allerdings treten sie genauso auf bei einer Erkältung oder Grippe. Und im Winter haben sie Hochsaison. Was bedeutet das für den verantwortungsvollen Umgang mit Corona? Wann sollten Arbeitnehmer und Schüler zu Hause bleiben? Und wie lange? Wie funktioniert das mit der Krankmeldung? Wer wird getestet? Wer sollte sich gegen Grippe impfen lassen?

Eine entscheidende Rolle spielen dabei die Gesundheitsämter. Sie dokumentieren die Fallzahlen und sollen Infektionsketten aufzuspüren und unterbrechen, etwa durch Anordnung von Quarantäne. Eine umfangreiche Arbeit, zumal viele Gesundheitsämter unterbesetzt sind. Es fehlen Ärzte, die in Krankenhäusern deutlich besser bezahlt werden - anderes Personal muss aus fachfremden Bereichen hinzugezogen werden.

Jetzt wollen Bund und Länder mit einem Pakt zur Stärkung des öffentlichen Gesundheitssystems helfen. In "Corona nachgehakt - Wie umgehen mit Erkältung und Grippe" fragt Claudia Davies, Professor Wiesmüller, stellvertretender Leiter des Gesundheitsamtes Köln nach Konzepten für den Winter.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Montag, den 21.09.2020 um 15:45 Uhr auf phoenix.