Mit der Waffe in der Hand

Rechte Milizen in den USA

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

"Black Lives Matter": Proteste gegen Polizeigewalt halten die USA in Atem. Wie in Kenosha, Wisconsin. Als dort Polizisten einen Familienvater schwer verletzen, brechen Unruhen aus. Auf der anderen Seite marschieren Milizen auf, etwa "American Wolf". Ist es nur eine Frage der Zeit, bis rechte und linke Milizen auf einander losgehen? Eine Reportage von Oliver Sallet


Peter Diaz ist der Anführer von "American Wolf", er ist stolzer Besitzer von zahlreichen Schnellfeuergewehren. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern trainiert er regelmäßig auf dem Schießstand. Auch zu den Demonstrationen gegen Rassismus nehmen sie ihre Waffen mit. "Diese Leute sind keine Demonstranten", sagt Peter Diaz, "das sind Kriminelle, die versuchen, unsere Regierung zu destabilisieren und unseren Lebensstil zu zerstören." Seit drei Monaten patrouillieren die Milizionäre auf den Straßen, und das jeden Tag. Doch inzwischen macht auch die Gegenseite im eher linken politischen Spektrum mobil - zum Beispiel die rein schwarze Miliz "New Black Liberation Milita" in Atlanta. Sie will nach eigenen Angaben das "Überleben der Schwarzen im 21. Jahrhundert" sichern. Ist es nur eine Frage der Zeit, bis rechte und linke Milizen auf einander losgehen? Eine Reportage von Oliver Sallet

Die Sendung wird ausgestrahlt am Montag, den 28.09.2020 um 16:45 Uhr auf phoenix.

28.09.2020
16:45
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: nein
HDTV: nein
Logo-Event: nein
VPS:1601304240
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage, USA, Politik
Alternative Ausstrahlungstermine:
09.10.2020 03:45 Uhr phoenix
07.10.2020 10:45 Uhr phoenix
28.09.2020 16:45 Uhr phoenix
24.09.2020 13:45 Uhr phoenix
21.09.2020 11:15 Uhr phoenix