Zur Sache Baden-Württemberg! - Das Politikmagazin fürs Land

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Sie haben adelige Vorfahren, ein Schloss, eine kleine Burg und einen Ortsteil, der ihren erhabenen Namen trägt. Trotzdem ist nichts wie im Märchen. Der turbulente Lebensweg, den Alexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Sayn und Fürstin Gabriela genommen haben, bis sie wieder zurück nach Sayn kamen, hat mit den Stories aus royalen Illustrierten wenig zu tun.


Sie haben adelige Vorfahren, ein Schloss, eine kleine Burg und einen Ortsteil, der ihren erhabenen Namen trägt. Trotzdem ist nichts wie im Märchen. Der turbulente Lebensweg, den Alexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Sayn und Fürstin Gabriela genommen haben, bis sie wieder zurück nach Sayn kamen, hat mit den Stories aus royalen Illustrierten wenig zu tun.

Er ist Europas führender Bewahrer von Burgen, Schlossherr aus Leidenschaft und Interpret einer modernen Aristokratie. Er ist Gärtner, Unternehmer und tief drin auch ein bisschen Rocker. Ein moderner Blaublüter.

Kaum jemand hat so viel riskiert im Ringen um die Familientradition und kaum jemand hat für diese Idee sein Verständnis vom Hochadel so konsequent den heutigen Gegebenheiten angepasst.

Das außergewöhnliche Porträt der Autorin Ulrike Gehring zeigt, welche Anstrengungen und Verpflichtungen aus dem kulturhistorischen Erbe der Fürstenfamilie erwachsen. Sie hinterfragt seinen Einsatz für den europäischen Denkmalschutz und kommt dabei einem Aristokraten nahe, der in der Historie die Wurzel für die Zukunft Europas sieht.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 30.07.2020 um 20:15 Uhr auf SWR.