Fontenay - Das Kloster der Armut

Frankreich

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Frankreich am Ende des 11. Jahrhunderts. Das Christentum hat sich durchgesetzt. Die adeligen Äbte der Benediktinerklöster leben im Wohlstand. Das Ideal der Mönche, Armut und Bescheidenheit, scheint vergessen. In Burgund gründet sich ein neuer Orden. Er ruft seine Anhänger zur Rückkehr zu urchristlichen Idealen auf: zu Arbeit und Armut, zu Demut und Weltabgeschiedenheit.


Frankreich am Ende des 11. Jahrhunderts. Das Christentum hat sich durchgesetzt. Die adeligen Äbte der Benediktinerklöster leben im Wohlstand. Das Ideal der Mönche, Armut und Bescheidenheit, scheint vergessen. In Burgund gründet sich ein neuer Orden. Er ruft seine Anhänger zur Rückkehr zu urchristlichen Idealen auf: zu Arbeit und Armut, zu Demut und Weltabgeschiedenheit.

Die Mönche gründen ihr erstes Kloster "Citeaux", nach ihm nennen sie sich später Zisterzienser. Die Ordensgemeinschaft wächst schnell. Ihre Ordenshäuser ziehen sich bald durch ganz Frankreich bis nach Deutschland. Unter ihnen wird auch das Kloster Fontenay gegründet.

Diese bis heute gut erhaltene Abtei gilt als Prototyp zisterziensischer Klosterbaukunst. Ihre stark gegliederte Struktur und Einfachheit zeugt für die autoritäre Strenge, wie sie der Heilige Bernhard gefordert hatte.

Der Film beleuchtet den Alltag der Zisterzienser und gibt einen Abriß über die Geschichte von Kloster Fontenay bis in die heutige Zeit. Aus der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit"

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 09.04.2020 um 02:10 Uhr auf tagesschau24.

09.04.2020
02:10
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: nein
HDTV: nein
Logo-Event: nein
VPS:1586389200
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage, Frankreich, Geschichte, Menschen im Alltag, Christl. Religion
Alternative Ausstrahlungstermine:
09.04.2020 02:10 Uhr tagesschau24
28.03.2020 02:10 Uhr tagesschau24