7 Tage... in der Sekte

Film von Nikolas Migut

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Sie tanzen durch die Fußgängerzone, entrückt und ekstatisch, immer auf der Suche nach neuen Jüngern, oder zumindest nach Menschen, die ihre Bücher kaufen. Alles nur "komische Vögel" in orangefarbenen "Wallawalla"-Klamotten, oder steckt mehr hinter der Hare Krishna Sekte? Was für Menschen sind das, die ein spirituelles Leben dem weltlichen vorziehen? Sieben Tage haben die Autoren Nikolas Migut und Lars Kaufmann in einem Krishna-Tempel irgendwo im Nirgendwo verbracht.


Sie tanzen durch die Fußgängerzone, entrückt und ekstatisch, immer auf der Suche nach neuen Jüngern, oder zumindest nach Menschen, die ihre Bücher kaufen. Alles nur "komische Vögel" in orangefarbenen "Wallawalla"-Klamotten, oder steckt mehr hinter der Hare Krishna Sekte? Was für Menschen sind das, die ein spirituelles Leben dem weltlichen vorziehen, was treiben die eigentlich? Sind das Spinner, Suchende oder Flüchtende, und ist das eigentlich gefährlich?

Sieben Tage haben die Autoren Nikolas Migut und Lars Kaufmann in einem Krishna-Tempel irgendwo im Nirgendwo verbracht, als Teil der Zeremonien und im Gespräch mit den Krishnas. Und das zum wichtigsten Fest im Jahr, dem Narasimha-Festival: 300 Krishna-Jünger in Ekstase für ihren Gott.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Mittwoch, den 08.04.2020 um 23:50 Uhr auf Radio Bremen TV.