ZDFzeit

70 Jahre Grundgesetz - Die beste Verfassung der Welt?

45min, Deutschland 2019
Quelle: ZDF-Pressebild

Ein Papier mit klanglosem Namen, als Provisorium formuliert. Zum Glücksfall der Geschichte erkoren, als überholt kritisiert: Ist unser Grundgesetz noch zeitgemäß?

Für die Mehrheit der Deutschen scheint die Sache klar: Laut einer Umfrage im Auftrag des ZDF sagen 81 Prozent der Befragten, dass sich das Grundgesetz in den vergangenen Jahrzehnten bewährt habe. Gleichzeitig stößt das Grundgesetz immer öfter auch an Grenzen.

Das Grundgesetz war stets ein Spiegel der deutschen Geschichte. 1949 formuliert, als Konsequenz aus den Unrechts-Erfahrungen der Nazi-Diktatur, garantierte es erstmals und umfassend Bürgerrechte - und wurde in Westdeutschland zum Bürgen für politische Stabilität. Gültig sollte es allerdings nur so lange sein, bis sich das gesamte deutsche Volk "in Freiheit und Einheit" eine neue Verfassung gäbe.

Doch anders als von den Vätern und Müttern des Grundgesetzes beabsichtigt, gab sich Deutschland 1990 keine neue gemeinsame Verfassung. Stattdessen wachsen allmählich Zweifel daran, ob Teile des Grundgesetzes noch zukunftsfähig sind: Wie ist unsere Verfassung mit der europäischen Integration vereinbar? Wie mit der Bedrohung durch Terrorismus und der wachsenden Ablehnung von schutzsuchenden Menschen - Herausforderungen, die tragende Säulen des Grundrechtekatalogs auszuhöhlen drohen?

70 Jahre Grundgesetz, ein Anlass zum Feiern oder doch eher zum Grübeln? "ZDFzeit" kümmert sich buchstäblich um Deutschlands aktuelle Verfassung. Mal augenzwinkernd, mal mit scharfem Blick.

Comedian Fabian Köster, bekannt aus der ZDF-"heute-show", hört sich bei den Deutschen um: Was halten sie eigentlich von ihrer Verfassung? Ist das alte Grundgesetz überhaupt noch auf der Höhe der Zeit? Wer würde für seine Rechte auf die Straße gehen? Ist Demokratie noch die beste Staatsform?

Denn laut einer repräsentativen Umfrage der "Forschungsgruppe Wahlen" ist zwar die große Mehrheit der Deutschen vom Grundgesetz überzeugt, doch nur 63 Prozent sind mit der Demokratie in Deutschland zufrieden. Die größten Ungerechtigkeiten sehen die Deutschen nicht zwischen Ost und West oder Männern und Frauen, sondern mit 73 Prozent bei Einkommen und Vermögen. Und 78 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass der Umgang miteinander rücksichtsloser geworden ist. "Eine Verfassung ist nur so stark wie der Glaube der Bürger an die Grundsätze, die sie formuliert", so der Experte Christian Bommarius.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Freitag, den 20.09.2019 um 12:15 Uhr auf ZDFinfo.