Unterwegs in Sachsen-Anhalt

An Geiseltaler Urlaubsufern - Erlebniswelten zwischen Mücheln und Bad Lauchstädt

Quelle: ARD-Pressebild

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren erkunden die immer interessanter werdende Freizeitlandschaft rings um den Geiseltalsee. Der größte See Sachsen-Anhalts, der zugleich als der größte künstliche See der Bundesrepublik Deutschland gilt, hat mit seinen Tourismusangeboten die eigentlich traditionelle Bergbaulandschaft zwischen Merseburg, Naumburg und Querfurt erheblich verändert.

Mücheln und Braunsbedra sind Hafenstädte geworden. Hunderte Boote liegen in der Marina Mücheln. Ferienhäuser und Campingplätze umsäumen die Uferlandschaften, ebenso Badestrände, eine Tauchstation und ein ewig langer Rundweg um den See.

Pilgerfreunde, die auf dem Jakobsweg kommen oder entlang der Via Regia auf dem Ökumenischen Pilgerweg den Geiseltalsee erreichen, finden ihre Herbergen im Schloss Frankleben und in Mücheln gleich neben der Jakobuskirche. Ein großer Irrgarten und ein geheimnisvoller Bunker warten in Krumpa. Naturfreunde finden am nahen Südfeldsee beste Sichten in eine urige Landschaft mit Wildpferden und vielen seltenen Vögeln. Für die Spurensucher von Goethe, Schiller und Wagner ist das nur wenige Kilometer entfernte, idyllische Bad Lauchstädt mit seinem Theater und dem Kurpark der rechte Ort.

Und dann gedeihen auch noch ganz wunderbar auf einer gigantischen Abraumhalde Weinreben. An den Ufern des Geiseltalsees ist einiges los. Zuhause ist es am schönsten finden die Unterwegs-Moderatorinnen aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Und deshalb ist die Sendung eine Fundgrube für Leute, die in Mitteldeutschland neue Attraktionen, spannende Geschichten und pure Idylle erleben wollen. Entdeckungen, die nicht in jedem Reiseführer stehen.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Montag, den 19.08.2019 um 05:45 Uhr auf MDR.