Expedition in die Heimat

Unterwegs im Altrheingebiet von Karlsruhe nach Speyer

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Der alte Rhein, so wie er vor den massiven Eingriffen des Menschen und durch natürliche Veränderungen des Flussbetts ausgesehen hat, ist eine weitgehend unbekannte Landschaft. Anna Lena Dörr erkundet die Gegend aus der Luft, im Hubschrauber der Wasserschutzpolizei und im Kanu, ganz beschaulich, an der Seite eines Kajak-Weltmeisters.


Anna Lena Dörr lernt auf ihrer Expedition die weitgehend unbekannte Welt links und rechts des Rheins zwischen Karlsruhe und Speyer kennen. Im Naturschutzzentrum Rappenwört erfährt sie einiges über die Fauna und Flora der Rheinauen entlang der Ufergebiete. Seit der großen Rheinbegradigung im 19. Jahrhundert sind grüne Idyllen, ruhige Seitenarme, fast unberührte Landstriche entstanden. Inseln und Halbinseln hat er geschaffen, der neue Rhein.
Das Altrheingebiet ist aber nicht nur ein grünes Paradies, es ist auch eine Goldgrube. Hier kann man tatsächlich Rheingold finden. Das wird neben dem Kiesabbau in "bescheidenem Maße", aber durchaus professionell, gewonnen. Mit einem jungen Angler geht Anna Lena Dörr auf Raubfischjagd am Schmugglermeer, außerdem ist sie weiterhin auf dem Wasser unterwegs: auf einem Zwölf-Personen-Nachen und auf dem Fahrgastschiff "Pfälzerland".

Die Sendung wird ausgestrahlt am Dienstag, den 20.08.2019 um 13:30 Uhr auf BR.