Die Eroberung der Weltmeere

Und die Macht der Wissenschaft

Quelle: ARD-Pressebild

Wem gehören die Weltmeere? Über Jahrtausende hatten die Ozeane keine Besitzer. Küstenstaaten beanspruchten allenfalls einen schmalen Uferstreifen. Doch einige Paragrafen im Völkerrecht haben dieses Verständnis dramatisch verändert: Das Staatsgebiet endet nun nicht mehr am Ufer eines Meeres, sondern geht unter Wasser weiter.

Es ist vergleichbar mit der Geschichte Afrikas, als die Kolonialmächte den Kontinent aufteilten. Statt militärischen, werden heute wissenschaftliche Begründungen herangezogen: "Festlandsockel" lautet das Zauberwort für das Neuland unter Wasser und gelangte fast unbemerkt als Zusatzartikel in das Internationale Seerecht. Seit der Ratifizierung in den 90er Jahren setzen nun Küstenstaaten alles daran, einen möglichst großen Festlandsockel nachzuweisen. Denn je größer der Sockel, desto größer das dazugehörige Meeresgebiet.

Die Folgen sind noch nicht abzusehen. Nicht nur Konflikte über konkurrierende Gebietsansprüche zwischen den Staaten sind an der Tagesordnung. Auch kann…

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 16.05.2019 um 02:55 Uhr auf arte.

16.05.2019
02:55
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: ja
HDTV: ja
Logo-Event: nein
VPS:1557968100
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage, Politik, Natur, Wirtschaft, Umweltfragen/Klima
Alternative Ausstrahlungstermine:
16.05.2019 02:55 Uhr arte
13.05.2019 06:15 Uhr arte
27.04.2019 22:40 Uhr arte
24.06.2016 21:45 Uhr arte
09.06.2016 17:30 Uhr arte
04.06.2016 18:20 Uhr arte