Arturo Goetz

Arturo L. Goetz (geboren am 24. Juni 1944 in Buenos Aires, Argentinien; gestorben am 28. Juli 2014 ebenda) war ein argentinischer Schauspieler.

In der Jugend spielte er bereits in Filmamateurgruppen. Von 1971 bis 1974 studierte er Wirtschaft am Jesus College und erlangte den Doktortitel. In den 1960er Jahren reiste er mit einem Stipendium während der Onganía-Diktatur nach Oxford. Goetz arbeitete dann bei den Vereinten Nationen in der Schweiz und zog 1976 nach Rom, wo er bis 1983 lebte. Schließlich kehrte er nach Buenos Aires zurück und begann seine Schauspielkarriere. Er lernte unter anderen von Agusto Fernández und Miguel Guerberof. Seit 1998 war er in mehr als 40 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Er gewann 2007 den Cóndor de Plata für seine Darstellung im Film Derecho de Familia.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Arturo
Geburtsdatum:24.06.1944 (♋ Krebs)
Geburtsort:Buenos Aires
Sterbedatum:28.07.2014
Sterbeort:Buenos Aires
Alter:70Jahre 1Monat 4Tage
Nationalität:Argentinien
Sprachen:Spanisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Wirtschaftswissenschaftler, Schauspieler, Filmschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:101346417
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2008001385
Filmportal:N/A
IMDB:N/A
Datenstand: 06.12.2022 01:07:25Uhr