Alfred Roome

Alfred Wallace Roome (* 22. Dezember 1908 in London, Vereinigtes Königreich; † 19. November 1997 in Gerrards Cross, Vereinigtes Königreich) war ein britischer Filmeditor, der auch zweimal als Filmregisseur in Erscheinung trat.

Roomes Vater war in leitender Position beim Daily Mirror tätig und zeigte sich wenig begeistert, als Sohn Alfred ihm eröffnete, ins Filmgeschäft gehen zu wollen. Roome junior begann 1927 in der Requisitenabteilung der Elstree Studios und lernte die Branche von der Pike auf kennen. Der Regisseur und Produzent Herbert Wilcox erfüllte im darauf folgenden Jahr Roomes Wunsch, Editor zu werden, und holte ihn als Assistent in die Schnittabteilung. Ein weiteres Jahr später stand Roome als Assistent bei Alfred Hitchcocks erstem Tonfilm Erpressung hinter der Kamera. Im selben Jahr lernte Alfred Roome die Schauspielerin Janice Adair (1905–1996) kennen, mit der er bis zu ihrem Tod 1996 verheiratet war. Seit 1933 arbeitete Alfred Roome regelmäßig in den Schnittabteilungen britischer Produktionsfirmen, beginnend mit Gaumont British.

Seine frühen Arbeiten war billig hergestellte Lustspiele; bei teureren Produktionen wie Eine Dame verschwindet, Kipps und The Young Mr. Pitt blieb er dem erfahreneren Berufskollegen R. E. Dearing unterstellt. Zeitgleich, während des Zweiten Weltkriegs, war er für das britische Informationsministerium tätig und schnitt kurze Propagandadokumentationen. 1944 kehrte Roome zum Kinofilm zurück und arbeitete zunächst für die Gainsborough Studios. 1948 wurde Roome von Gainsborough zweimal auch Regisseur (die Komödie “It’s Not Cricket” und der Krimi “My Brother’s Keeper”) sowie als Produzent und Produktionsleiter beschäftigt. Nachdem diese Arbeiten nur wenig Resonanz erfuhren, konzentrierte sich Alfred Roome mit Beginn der 1950er Jahre wieder ganz auf die Filmmontage. Im folgenden Vierteljahrhundert montierte er vor allem Inszenierungen Ken Annakins in den 1950er sowie in den 1960er und 1970er Jahren die Lustspiele der Gebrüder Ralph und Gerald Thomas. Für den Letztgenannten montierte er von 1967 bis 1975 sämtliche Arbeiten der Carry-On-Filmreihe. Anschließend ging Roome in den Ruhestand.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Alfred
Geburtsdatum:22.12.1908 (♑ Steinbock)
Geburtsort:London
Sterbedatum:19.11.1997
Sterbeort:Gerrards Cross
Nationalität:Vereinigtes Königreich
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmeditor, Filmregisseur,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:313410107
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2014167354
Filmportal:N/A
IMDB:N/A
Datenstand: 04.07.2020 23:52:33Uhr