Eddie Adams

Eddie Adams, eigentlich Edward Thomas Adams (* 12. Juni 1933 in New Kensington, Pennsylvania; † 19. September 2004 in New York) war ein US-amerikanischer Fotograf und Kriegsjournalist.

Adams war schon als Jugendlicher an Photographie interessiert. Er arbeitete während des Koreakrieges als Kriegsfotograf.

Während des Vietnamkrieges dokumentierte Adams für die Nachrichtenagentur Associated Press das Kriegsgeschehen. Am 1. Februar 1968 nahm er sein bekanntestes Foto auf. Es zeigt den südvietnamesischen Polizeikommandanten Nguyễn Ngọc Loan, während er in Saigon den festgenommenen Vietkong-Guerillakämpfer Nguyễn Văn Lém auf offener Straße mit einem Kopfschuss ermordet. Für diese Aufnahme erhielt Adams 1968 die Auszeichnung für das Pressefoto des Jahres, und 1969 wurde er mit dem Pulitzer-Preis für Fotografie ausgezeichnet. Später äußerte Adams Verständnis für Nguyễn Ngọc Loan und entschuldigte sich für die Veröffentlichung des Fotos. Der Gefangene habe vor seiner Erschießung die Familie von Nguyens Vertrautem ermordet.

Im Jahre 1980 wurde Adams selbständiger Fotograf und berichtete unter anderem aus den Golfkriegen. Insgesamt fotografierte Adams in 13 Kriegsgebieten.

Adams litt an Amyotropher Lateralsklerose, einer unheilbaren Erkrankung des Nervensystems. Er starb am 19. September 2004 im Alter von 71 Jahren in seiner Wohnung in New York.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Eddie
Geburtsdatum:12.06.1933 (♊ Zwillinge)
Geburtsort:New Kensington
Sterbedatum:18.09.2004
Sterbeort:New York City
Nationalität:Vereinigte Staaten
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Fotojournalist, Fotograf, Kriegsfotograf, Journalist,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:25685706
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n00089693
Filmportal:N/A
IMDB:N/A
Datenstand: 08.12.2021 14:43:28Uhr