Trinity and Beyond

1995

Trinity & Beyond – Die Geschichte der Atombombe (Originaltitel: Trinity & Beyond – The Atomic Bomb Movie) ist ein Dokumentarfilm über die Atombombentests der USA, Russlands und Chinas.

Der Schauspieler William Shatner ist im Original als Sprecher zu hören.

Der Film beginnt mit der Explosion von 100 Tonnen TNT, um die Messgeräte für die erste Atombombe Trinity zu kalibrieren. Danach werden die Atombombenabwürfe über Hiroshima und Nagasaki behandelt, dann Operation Sandstone, Operation Ranger und Operation Greenhouse. Die erste Hälfte des Films ist beendet, und nun wird über die Wasserstoffbombentests berichtet. Operation Ivy, Operation Upshot-Knothole, Operation Castle sind Hauptthemen in diesem Teil. Nun folgen Operation Wigwam, Operation Redwing und Operation Plumbbob. Es wird über die Zar-Bombe und deren Abwurf bericht, woraufhin die USA mit Operation Dominic begannen. Die letzten Tests der USA, über die im Film berichtet wird, sind die Höhentests der Operation Hardtack und weitere Tests, bei denen die Bomben mit Raketen in große Höhen gebracht wurden. Nach dem Vertrag über das Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser der USA, Russland und Großbritannien wird schlussendlich über den ersten Atombombentest Chinas berichtet, mit dem der Film endet.

Der erste Teil, bis zur Operation Castle wird manchmal als "Atombombe - Verlust der Unschuld" ausgestrahlt.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:1995
weitere Titel:
Trinity and Beyond ast
Trinity And Beyondpl
Тринити и что было потом
Trinity Y Mas Allá: La Pelicula Bomba Atómica
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Vereinigte Staaten
Originalsprache:Englisch
Farbe:Farbe
IMDB: 3
Offizielle Webseite:www.atomcentral.com
Darsteller:William Shatner
Mao Zedong
Dwight D. Eisenhower
Marilyn Monroe
Winston Churchill
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

1996
Chicago International Film Festival
Silver Hugo
Best Documentary Short
Gewinner
1996
Chicago International Film Festival
Gold Hugo
Best Documentary
Nominiert
Datenstand: 21.10.2019 22:26:32Uhr