Koyaanisqatsi

1982

Koyaanisqatsi [ˈkɔɪjɑːnɪsˌkatsi ] ist ein Experimentalfilm und der erste Teil der Qatsi-Trilogie von Godfrey Reggio, der sich mit dem Eingriff des Menschen in die Natur und generell zivilisationskritisch mit der menschlichen Lebensweise beschäftigt. Der fertige Film wurde erstmals am 5. September 1982 am Telluride Film Festival aufgeführt und erschien 1983 in den Kinos. Mit seinen Fortsetzungen Powaqqatsi (1988) und Naqoyqatsi (2002) bildet Koyaanisqatsi die Qatsi-Trilogie.

Außergewöhnlich ist die Abwesenheit von Dialogen und handelnden Personen, der Film besteht ausschließlich aus aneinandermontierten, assoziativen Zeitlupe- und Zeitraffer-Bildsequenzen von Städten und vielen Naturlandschaften in den Vereinigten Staaten und der von Philip Glass komponierten und exakt auf die Bilder zugeschnittenen Musik.

Als Inspiratoren werden im Abspann unter anderem die Künstler Georgia O’Keeffe und Guy Debord, der Philosoph/Theologe Ivan Illich und der Nationalökonom Leopold Kohr genannt. Unterstützung bekam der Film von Francis Ford Coppola und George Lucas und erreichte so ein breites Publikum.

Der Filmwissenschaftler James Monaco erklärte Koyaanisqatsi zu einem der fünf wichtigsten Filme der Gegenwart (seit 1980).

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:1982
11.11.1983 in Deutschland
weitere Titel:
Koyaanisqatsinan pl sk ro fi nn cs hu id gl ast
הנבואהhe
コヤニスカッツィ
Κογιανισκάτσιel
Койяанискаци
Кояаніскаці
Којанискациsr mk
失衡生活zh
كويانسقاتسي
کویانیس کاتسی: زندگی بدون توازنfa
কোইয়ানিসকাৎসিbn
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Vereinigte Staaten
Originalsprache:Englisch
Farbe:Farbe
IMDB: 32
Offizielle Webseite:www.qatsi.org
Regie:Godfrey Reggio
Drehbuch:Ron Fricke
Michael Hoenig
Godfrey Reggio
Alton Walpole
Kamera:Ron Fricke
Schnitt:Ron Fricke
Musik:Philip Glass
Produzent:Godfrey Reggio
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

2000
National Film Preservation Board, USA
National Film Registry
Gewinner
1988
Warschauer International Film Festival
Audience Award
Gewinner
1984
São Paulo International Film Festival
Audience Award
Best Feature
Gewinner
1983
Kansas City Film Critics Circle Awards
KCFCC Award
Best Documentary
Gewinner
1983
Los Angeles Film Critics Association Awards
LAFCA Award
Best Music
Gewinner
1983
Berlinale
Golden Berlin Bear
Nominiert
Datenstand: 19.10.2019 13:57:00Uhr