Geheimnisvolle Muränen

Aus dem Leben zärtlicher Monster

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Ihr Blut und ihr Biss sind giftig, ihre Zähne messerscharf und nadelspitz. Kein Wunder, dass Muränen ein denkbar schlechter Ruf vorauseilt. Mehr als 100 verschiedene Arten der schlangenhaften Riffbewohner haben Forscher bisher entdeckt - ausschließlich in warmen Meeren. Doch stimmen die Horror-Geschichten vom heimtückischen Meeresmonster, oder sind sie nur Taucher-Latein? Dem Filmteam gelingen einzigartige Einblicke in den Alltag von Muränen. Das Team entdeckt, dass die angeblichen Einzelgänger gern in Wohngemeinschaften leben, mit anderen Fischen Jagdgesellschaften bilden und Fischfarmen als bequeme Nahrungsquelle entdeckt haben.


Ihr Blut und ihr Biss sind giftig, ihre Zähne messerscharf und nadelspitz. Kein Wunder, dass Muränen ein denkbar schlechter Ruf vorauseilt. Mehr als 100 verschiedene Arten der schlangenhaften Riffbewohner haben Forscher bisher entdeckt - ausschließlich in warmen Meeren. Doch stimmen die Horror-Geschichten vom heimtückischen Meeresmonster, oder sind sie nur Taucher-Latein?

Das Leben der Muränen ist weitgehend unbekannt. Zu unzugänglich sind die Riffhöhlen, in denen sich die verschiedensten Muränen verstecken. Erst eine spezielle Kamera-Technik macht Besuche in den verwinkelten Unterschlupfen möglich. Die Andamanen-See, das Rote Meer, das Mittelmeer, der Atlantik rund um die Azoren und die Karibik sind Stationen auf der weltweiten Suche nach der gefürchteten Aal-Verwandtschaft.

Dem Filmteam gelingen einzigartige Einblicke in den Alltag von Muränen. Die Taucher entdecken, dass die angeblichen Einzelgänger gern in Wohngemeinschaften leben, mit anderen Fischen Jagdgesellschaften bilden und Fischfarmen als bequeme Nahrungsquelle entdeckt haben. Mit einem zusätzlichen Kiefer zerren sie ihre Beute in den Schlund. Die vermeintlichen Monster - die größten über 3 Meter lange und 70 Kilogramm schwere Giganten - führen ein ungeahnt zärtliches Liebesleben mit beeindruckenden Werbungstänzen. Sie sind neugierig und friedfertiger, als erwartet.

Aber an Orten, an denen sie von Tauchtouristen gefüttert werden, zeigen sie sich zudringlich. Dann kann es brandgefährlich werden, wenn einzelne Tiere aggressiv reagieren. Gedreht unter Einsatz von Endo-Optiken, zeigt der Film atemberaubende Bilder höchster Qualität von Muränen, ihrem Verhalten und ihren Lebensräumen, wie man sie so noch nicht gesehen hat. Ein Film von Sigurd Tesche

Thema: Geschöpfe der Meere

Die Sendung wird ausgestrahlt am Freitag, den 18.09.2020 um 06:15 Uhr auf phoenix.

18.09.2020
06:15
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: nein
HDTV: nein
Logo-Event: nein
VPS:1600402500
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage, Tiere, Natur
Alternative Ausstrahlungstermine:
18.09.2020 06:15 Uhr phoenix