betrifft: Die Arbeitssklaven - wer schuftet für unseren Wohlstand?

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Sklaverei gibt es offiziell nicht mehr. Ein Mensch kann rechtlich nicht Eigentum eines anderen sein.
Dennoch ist moderne Sklaverei fester Bestandteil globaler Wirtschaft. Ob in Gemüseanbau, Textilindustrie, Speditionsgewerbe oder vielen anderen Bereichen - Zwang, Gewalt und Bedrohung führen dazu, dass auch heute zig Millionen Menschen unter Bedingungen der modernen Sklaverei für jeden arbeiten.


Sklaverei gibt es offiziell nicht mehr. Ein Mensch kann rechtlich nicht Eigentum eines anderen sein.
Dennoch ist moderne Sklaverei fester Bestandteil globaler Wirtschaft. Ob in Gemüseanbau, Textilindustrie, Speditionsgewerbe oder vielen anderen Bereichen - Zwang, Gewalt und Bedrohung führen dazu, dass auch heute zig Millionen Menschen unter Bedingungen der modernen Sklaverei für jeden arbeiten.

Birgit Borsutzky macht sich auf den Weg und will ein paar dieser Menschen kennenlernen. Sie muss dafür keineswegs nach Asien oder Afrika fahren - auch in Europa und sogar in Deutschland trifft sie Menschen, die keine andere Wahl haben, als unter menschenunwürdigen Bedingungen für den Wohlstand anderer zu schuften.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Samstag, den 15.02.2020 um 14:15 Uhr auf tagesschau24.

15.02.2020
14:15
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: ja
HDTV: nein
Logo-Event: nein
VPS:1581772500
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage, Ausbildung/Beruf, Menschen im Alltag
Alternative Ausstrahlungstermine:
22.02.2020 09:15 Uhr tagesschau24
18.02.2020 19:15 Uhr tagesschau24
15.02.2020 14:15 Uhr tagesschau24
13.02.2020 20:15 Uhr tagesschau24
02.02.2020 22:50 Uhr SR
02.02.2020 22:50 Uhr SWR