Wildnis Nordamerika (3/5)

Die Macht der Berge

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Gewaltige Gebirgszüge durchziehen Nordamerika, allen voran die Rocky Mountains, die sich fast 5.000 Kilometer weit von Nord nach Süd über den Kontinent erstrecken. Sie sind die Kinderstube vom Weißwedelhirschkitz und von kleinen Grizzlys, die in Schneehöhlen Alaskas in über 2.000 Metern Höhe zur Welt kommen. Beim Abstieg ins Tal werden die Bärenkinder mit der Urgewalt der Natur konfrontiert: Sie müssen darauf achten, keine Lawinen loszutreten. Dieser Teil der Dokureihe beschreibt aber auch die wichtige Bedeutung der Berge Nordamerikas für das Klima des Kontinents.


Gewaltige Gebirgszüge durchziehen Nordamerika, allen voran die Rocky Mountains, die sich fast 5.000 Kilometer weit von Nord nach Süd über den Kontinent erstrecken. Sie sind die Kinderstube vom Weißwedelhirschkitz und von kleinen Grizzlys, die in Schneehöhlen Alaskas in über 2.000 Metern Höhe zur Welt kommen. Beim Abstieg ins Tal werden die Bärenkinder mit der Urgewalt der Natur konfrontiert: Sie müssen darauf achten, keine Lawinen loszutreten.

Dieser Film zeigt erstmals die großen Braunbären beim Tauchen. Mit einem Mini-U-Boot sind Aufnahmen des extrem seltenen Verhaltens in einem See auf der Insel Kodiak gelungen, Bärinnen beim Lachsfang in sieben Metern Tiefe! Die Heimkehr der Fische aus dem Ozean zu ihrem Geburtsort gehört zu den großen Wanderungen im Tierreich. Beim Streit um die fetten Lachse können sich Weißkopfseeadler, die amerikanischen Nationalvögel, bei spektakulären Luftkämpfen so ineinander verkrallen, dass sie sich nicht mehr von einander lösen können und abstürzen. Der Luftraum über den Bergen kann aber auch an anderen Stellen zum Schauplatz energischer Auseinandersetzungen werden: Winzige Kolibris bestreiten mit ihren florettartigen Schnäbeln engagierte "Miniatur-Turniere" um Wiesen voller Blüten, angefüllt mit süßem Nektar.

Die Berge Nordamerikas bestimmen das Klima des Kontinents und sind in jedem Herbst farbenprächtiger Bestandteil des Indian Summer. Zur Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit durchlöchern Eichelspechte in der Sierra Nevada Kaliforniens ganze Bäume und funktionieren sie dadurch in Vorratsspeicher um.

Wenn der Winter vorbei ist, kommt es in Kanada zu einem ganz besonderen Massentreffen: Dann versammeln sich gut 30.000 Strumpfbandnattern mit "Frühlingsgefühlen" an einem Fleck, wo sich jeweils Hunderte der Schlangen bei der Paarung verknäueln. Der 4. Teil folgt am 29. Februar.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Samstag, den 15.02.2020 um 14:25 Uhr auf HR.

15.02.2020
14:25
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: ja
HDTV: nein
Logo-Event: nein
VPS:1581773100
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage, Natur, Tiere, USA, Kanada
Alternative Ausstrahlungstermine:
15.02.2020 14:25 Uhr HR
29.01.2020 10:25 Uhr HR
06.02.2019 22:45 Uhr RBB
26.07.2017 10:25 Uhr BR
26.03.2017 16:30 Uhr Das Erste
15.06.2016 11:30 Uhr NDR